Blackberry – eine süße Versuchung

www.3g.co.ukFast jeder kennt die Situation: Nach 2 Jahren Mindestvertragslaufzeit darf man sich ein noch besseres, immer weniger subventioniertes Handy aussuchen. Meine Wahl viel auf das Blackberry Bold (Hersteller ist die Firma RIM).

Nach ca. 3 Wochen möchte ich die Erfahrungen, die ich mit Vodafone und dem BB gemacht habe, kurz zusammenfassen.

Wichtig ist, dass man sich darüber klar sein muss, was man will: Je mehr desto teurer – und je spezieller desto weniger (kompetente) Vodafone Verkäufer können dir helfen.

Meine Ansprüche lagen vor allem darin Emails zu empfangen, lesen und schreiben zu können. Wenn man das möchte muss man sich zwangsläufig mit dem Thema Internet und Datenoptionen beschäftigen. Bei Vodafone unterscheidet man zwischen:

  1. E-MailConnect-Option
  2. Internetoptionen

Der erste Tarif deckt die Datenübertragung der Mails ab – durch den “Push” Service sind Blackberry’s vor allem im Business Bereich sehr erfolgreich. Die Preise hängen vom Datenvolumen ab (pro Monat) :

1MB-> 5€ / 2,5->10€ / 5 MB -> 17 € / Flat -> 23€

Durch die Internetoption kann man mit dem Blackberry im Netz surfen – allerdings dürfen nur HTTP Dienste genutzt werden und man geht immer über den APN (eine Art Zugangspunkt) von Vodafone ins WWW.

Das wiederum bedeutet, dass Vodafone ICQ oder ähnlichen  Dienste sperren kann. Viele Applikationen haben zusätzlich keine Einstellmöglichkeiten wie sie ins Internet gehen sollen – das ist ein Problem mit dem ich z.Z. zu kämpfen habe. Die sogenannte Vodafone Life! Flat kostet 10 € im Monat. Die Tarife werden sich aber mit der Veröffentlichung des Blackberry STORM (Ende November) ändern … hoffentlich dann für alle BB Nutzer da das jetztige Modell vor allem eines ist: teuer.

Wie ich nun doch noch mit dem Blackberry glücklich geworden bin & welche Applikationen gehen – und somit empfehlbar – sind lest ihr im nächsten Blog =).

Categories: Blackberry

1 comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>