jobmesse

Recruiting Messen – Erfahrungsbericht

logoTalEigentlich wollte ich in diesem Artikel meine ersten Erfahrungen bei DER Jobmesse „TALENTS“ aus München verarbeiten – das mach ich auch – aber nur prägnant, da mir gerade eine fulminante Idee zum Thema „abheben von der grauen Masse“ und „strukturierter Lebenslauf“ gekommen ist.

Dazu mehr im nächsten Post. Hier aber erstmal stichpunktartig die Erfahrungen:

  • Meldet euch rechtzeitig an. Das ist vor allem dann wichtig, wenn Personalverantwortliche vorab persönliche Gespräche mit euch vereinbaren wollen. Bei der Talents hinterlasst ihr online eure kompletten Bewerbungsunterlagen.
  • Auch wenn ihr keinen Termin erhalten habt – hingehen lohnt sich. Die wichtigsten Informationen erhält man auch so – man muss nur lieb fragen =)
  • Seit spätestens zum offiziellen Beginn der Messe anwesend. Die ersten 15 Minuten richten sich die Messestände meist noch ein. Ihr habt aber den Vorteil, dass überlaufene Stände noch frei sind.
  • Sprecht mit den wichtigsten und attraktivsten Unternehmen möglichst vor 12:00h – Warum? Ganz einfach: Eure Konzentration und Informationsmitteilungsbedürftigkeit seitens der Firmen ist dann am höchsten.
  • Nehmt euch Essen mit – viel Zucker und Trinken. So ein Tag ist unheimlich anstrengend. Immer nice und fokussiert sein ist mental äußerst zehrend. Was noch hilft: Pausen machen, an die Luft gehen und mit Mitstreitern networken.
  • Nehmt die kostenlosen Angebote (Bewerbungsfotos, Mappencheck, Coaching Tipps) mit. Unter Umständen müsst ihr euch vorher online registrieren und/oder Gebühren bezahlen. Firmen, die besonders attraktiv für euch erscheinen, solltet ihr zielgerichtet eure vorbereitete Bewerbermappe abgeben. Vorher mit den Personalern vor Ort prüfen lassen! Habt für die anderen Unternehmen zumindest eine gedruckte Form euers Lebenslaufes incl. der wichtigsten Kontaktdaten da. Visitenkarte darf auch nicht fehlen.
  • Seit immer freundlich, und authentisch – die Anwesenden Unternehmensvertreter haben genug Erfahrungen in solchen Sachen. Kommuniziert insbesondere eure praktischen Erfahrungen.
  • Im optimalen Fall habt ihr bereits eine Stelle die euch interessiert online auf der Unternehmenswebsite gefunden – ausdrucken und zeigen. Wenn nicht: Schildert eure gewünschten Einsatzgebiete möglichst genau.
  • Sonstige Utensilien: Anzug, Hemd, Krawatte, TicTac, Block, Stift, kleine Tasche
  • Informiert euch über die Firmen – ihr müsst nicht wissen in welchem Stock die Kantine in der nordmongolischen Außenstelle ist. Grundsätzliche Dinge wie Mitarbeiteranzahl, Aufbau und Produkte sollten aber bekannt sein.

Viel Erfolg!

Categories: Allgemeines

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>